Chronik

Über 100 Jahre Radsportgeschichte

Von der Vereinsgründung bis zum 100-jährigem Jubiläum – Die Chronik des Vereins.

1912

Vereinsgründung als RV Zugvogel

Als sich am 1. Februar 1912 zwölf Sportkameraden zum „Radsport-Verein Zugvogel“ zusammenschlossen, war die Welt noch so ziemlich in Ordnung.

Weiterlesen

ab 1918

Der Wiederaufbau und die ersten Nachkriegsjahre

Die Kriegsniederlage von 1918, verbunden mit der Abdankung Kaiser Wilhelms II., beendete die Zeit der Monarchie in Deutschland. Doch es folgten weitere geschichtliche Epochen und mit ihnen Neugestaltungen und Umwälzungen, die immer größer wurden, je weiter sich das Rad der Geschichte drehte.

Weiterlesen

bis 1945

Überbrückung der Jahre 1924 bis 1945

„Die Überschrift dürfte für den Leser der „Chronik“ Verwunderung erregen, wenn er die einzelnen Aufzeichnungen der bisherigen Jahre studiert hat. Ein Zeitraum von 22 Jahren lässt sich nicht einfach aus dem Gedächtnis niederschreiben, sondern es kann in großen Zügen geschehen.

Weiterlesen

1946

Die Wiedervereinigung der beiden Zugvögel-Vereine

Zweifellos waren die „Kriegs-Chronik“, die „Zugvogel-Nachrichten“ sowie das „Kriegs-Vereinsregister“ Zeugnisse von hohem dokumentarischen Wert über das Wirken und Werden unseres Vereins in der schlechtesten Zeit.

Weiterlesen

p

Der Weg zum Hannoverschen Radsport Club von 1912 e.V.

Ende der 40er bzw. Anfang der 50er Jahre begann die große Blütezeit Hannovers zur Radhochburg. Sie dauerte zwar nur knapp 15 Jahre, aber in dieser Zeit wurde in Hannover ein großes und wichtiges Kapitel Radsportgeschichte geschrieben.

Weiterlesen

p

Der Bicycle-Club Albatros von 1897

Es existieren keinerlei Unterlagen mehr über diesen Club und nur unsere Chronik selber kann noch ein bisschen, wenn auch in groben Zügen, Auskunft über die Vereinsgeschichte geben.

Weiterlesen

p

Der RC Schwarz-Weiß Hannover von 1931 e.V.

Im Gegensatz zum BC Albatros sind vom RC Schwarz-Weiß Hannover von 1931 e.V. die vereinsgeschichtlich wichtigsten Dokumente erhalten geblieben, nämlich das Protokollbuch aus der Gründungszeit (14.12.1931 bis 10.03.1933) und die Protokollbücher – beginnend mit der Wiedergründung nach dem 2. Weltkrieg (16.12.1945) – bis zum 06.01.1956.

Weiterlesen

bis 1987

Der Weg des HRC bis 1987

Der Zusammenschluss dreier traditionsreicher hannoverscher Radsportclubs war nun erfolgt. Aber was wird die Zukunft bringen? Kann dieser neue Verein überhaupt bestehen? Das jedenfalls waren die Fragen, die die Neider und die Kritiker damals am meisten beschäftigten. Doch bekanntlich ist es ja ein voller Erfolg geworden, und gleich im ersten Jahr wuchs der Verein mit über 200 Mitgliedern zum größten Radsportclub Norddeutschlands heran.

Weiterlesen

ab 1987

1987 bis zum 100. Vereinsgeburtstag

Das Jubiläumsjahr 1987 wurde mit einer ganzen Reihe Großveranstaltungen gefeiert. Sechs Rennveranstaltungen: Herrenhausen, 2 x Gehrden, die „Nacht von Hannover“ und 2x Altwarmbüchen sowie 4 Breitensportveranstaltungen wie Volkslauf, Volksradfahren, Radsport-Trimm-Treff und die „Steinhuder Meer-RTF“ konnten erfolgreich durchgeführt werden. Am 1. Februar 1987 wurde das „75 jährige Jubiläum“ mit einer großen „Sport-Gala“ im Freizeitheim Döhren gefeiert.

Weiterlesen

2012

100 Jahre HRC – ein ewig junger Verein feiert sein Jubiläum

„Das Leben ist wie ein Fahrrad: Man muss in Bewegung bleiben, um die Balance zu halten.“ Mit diesem Zitat Einsteins begrüßte unsere erste Vorsitzende Cora Kielhorn die rund 200 anwesenden Gäste, die der großen Gala am 11. Februar 2012 im „Alten Rathaus“ von Hannover beiwohnten. Ein Zitat, dass nicht nur sehr gut die bewegten 100 Jahre Vereinsgeschichte charakterisiert, es beschreibt auch sehr gut den Verlauf dieser kurzweiligen und inhaltlich sehr ausgewogenen Veranstaltung.

Weiterlesen

Ehrentafel

Deutsche Meisterschaften und andere Erfolge

1921

Deutsche Meisterschaft im Vereinsmannschaftsfahren

1922

Fritz Kramer – Deutscher Meister im Straßenfahren

Deutsche Meisterschaft im Vereinsmannschaftsfahren

1923

Heini Hartmann – Deutscher Meister im Straßenfahren

Deutsche Meisterschaft im Vereinsmannschaftsfahren

1924

Erich Möller – Deutscher Meister im Straßenfahren

1925

Deutsche Meisterschaft im Sechser Rasenradball

Deutsche Meisterschaft im Zweier Rasenradball

1927

Axel Fricke – Deutscher Meister im Straßenfahren

1928

Hans Bernhardt – Deutscher Meister auf der Bahn in 1km und 25km

1930

Erich Möller – Steherweltmeister

1931

August Brandes – Deutscher Meister im Straßenfahren

1953

Otto Gremblewski – Deutscher Meister im Straßenfahren der Jugend

1956

Hans Brinkmann – Deutscher Meister im Straßenfahren

1971

Karl Köther – Deutscher Meister im 1000m Zeitfahren

1972

Karl Köther – Vierter bei den Olympischen Spielen

1988

Ines Varenkamp – Deutsche Meisterin im Straßenfahren der Frauen

1989

Roman Jördens – mehrfacher Deutscher Meister im Cross, auf der Straße und auf der Bahn

1990 ★

Der HRC wird Deutschlands erfolgreichster Radsportverein mit sechs Deutschen Meisterschaften, Sieger der Radbundesliga in der Einzeil- und Mannschaftswertung, Europa-Cup-Sieger und Weltpokalsieger

1992

Bernd Ditter und Christian Meyer – Olympiasieger in der 4er Mannschaft auf der Straße

1993

Joachim Schippel – Deutscher Meister der Senioren / Straße

1994

Gernot Backhaus – Deutscher Meister der Senioren / Straße

1998

Joachim Schippel – Weltmeister der Senioren im Straßenfahren

2004

Oliver Giesecke / Johannes Welzel / Matthias Stoll / Konstantin Herbst Dritte der Deutschen Meisterschaft im 4er Manschaftsfahren / Straße

2006

Eva Lutz gewinnt mit dem „Team Nürnberger“ die Mannschaftswertung der Frauen-Bundesliga

2007

Eva Lutz – Einzelwertung der Frauen-Bundesliga

2008

Ingvar Vollprecht – Deutscher Meister (Schüler U15) im 4er Mannschaftsfahren (Straße)

2012

Jonas Bokeloh – Deutscher Meister im Straßenfahren (U17)

2014

Jonas Bokeloh – Weltmeister und Deutscher Meister im Straßenfahren der Junioren

Bundessieger im Wanderfahren

1951

Ewald Dämmer

1959

Fritz Langwost

1962

Georg Lüders – Junioren

1966

Georg Lüders – Junioren

1969

Georg Lüders – Junioren

1979

Vereinsbundessieger HRC

1981

Susanne Wedekind

1982

Susanne Wedekind

1986

Doris Heuer

Vereinsvorsitzende

Des Hannoverschen Radsport Clubs uns seiner Vorgänger

1912 - 1920

Willy Weber

1920 - 1923

Paul Redemann

1923 - 1935

Willy Frohn

1935 - 1944

Otto Heim

1945 - 1947

Karl Hebel

1947 - 1950

Konrad Grewe

1950 - 1951

Albert Drews

1951 - 1952

Gustav Windheim

1952 - 1965

Emil Lattemann

1965 - 1966

Karl Hebel

1966 - 1992

Reinhard Kramer

1993 - 1997

Karl-Heinz Heinelt

1997 - 2003

Heinz Brandt

2003 - 2008

Dr. Dieter Borvitz

2009

Cora Kielhorn (komm.)

2010 - 2014

Cora Kielhorn

2014 - 2017

Dr. Dieter Borvitz

2017 - 2020

Ingvar Vollprecht

seit 2020

Carsten Webel (komm.)

Ehrenvorsitzende

seit 1969

Hermann Wilhelms

seit 1993

Reinhard Kramer

seit 2003

Heinz Brandt