30. Jan 2021 | Rennsport

GCA eSports Liga 2021 | Update #3

Mit der GCA eSports Liga geht die German Cycling Academy zum letzten Samstag des Januars auf 18:00 Uhr in eine neue Runde. Zum Auftaktrennen ist der Club schon mit mehr als 15 Fahrern aus den verschiedensten Altersklassen dabei. Via YouTube könnt ihr die nächsten Samstage jeweils ab 17:45 live mitfiebern.

Die eSports Liga ist eine vom BDR organisierte Serie von virtuellen Rennen auf der Online-Trainningsplattform Zwift. Mitfahren können alle Hobby-, Elite- und Nachwuchssportler, in die offizielle Gesamtwertung aufgenommen werden allerdings nur Fahrer mit einer BDR Lizenznummer.

Die erste Ausgabe steht mit 310 Höhenmetern zunächst als recht flache Strecke von 46 km auf dem Plan, die uns durch das französische Phantasie-Örtchen Casse-Pattes führt. Das Höhenprofil kann uns Hannoveranern tatsächlich sehr bekannt vorkommen. Oder woran erinnern euch 4% Steigung über knappe drei Kilometer? 😉

Über die nächsten Wochen halten wir euch in diesem Beitrag zu jedem weiteren Rennen auf dem Laufenden. Es bleibt spannend, wie sich unsere Fahrer in der Liga behaupten werden.

Update #1

Zu Beginn der neuen GCA Liga zählen wir in unserem Team auf ZwiftPower stolze 28 Sportlerinnen und Sportler. 

Genau die Hälfte davon hat im Auftaktrennen bereits alles gegeben. Darunter finden sich gleich fünf Fahrer aus den Nachwuchsklassen, die sich schon mit dem ersten Rennen den siebten Rang in der bisherigen Teamwertung erkämpft haben. Außerdem halten wir gleichermaßen bei dem Elite-Damen, wie Herren den respektablen Platz 16.

Beim Rennen #2 begeben wir uns in das digitale Richmond auf die Strecke der Weltmeisterschaft des Jahres 2015. Mit nur 142 Höhenmetern pro Runde geht es auch hier trotz einigen Anstiegen eher flach zur Sache. Die eigentliche Strecke wird umgekehrt gefahren, wodurch wir gleich nach dem Start zwei kurze Anstiege bergauf kurbeln werden. Ein Kurs, bei dem ganz besonders die „hügelfesten“ Sprinter nach einem Massensprint triumphieren dürften. Wir drücken euch die Daumen für das zweite Rennen der GCA eSports Liga 2021!

Update #2

Auch das zweite Rennen der Liga konnten wir mit ganzen 15 Clubfahrern besetzen. Neben dem Team Beastmode sind wir damit weiterhin als größtes Team eines Vereins in der Liga präsent und sind auch im Nachwuchs-Radsport mit fünf Sportlern vertreten.

Das Rennen #2 wurde sichtlich ambitionierter aus dem Start heraus gefahren. Schon nach wenigen Minuten konnte sich die erste Ausreißergruppe erfolgreich formieren und das gesamte Feld zog sich deutlich in die Länge. Mit der 49. und 61. Platzierung bei den Elite-Herren durch Johannes Gräfe und Simeon Burgsmüller sowie Platz 50 und 51 mit Alexandra Macek und Laura Neumann in der Damen-Elite konnten wir Deutschlands ambitioniertesten Rennfahrern kräftig Paroli bieten. In der Nachwuchsklasse ist unserem U19-Fahrer Albrecht Drewes der Platz 26 sicher.

In das virtuelle London verschlägt uns Liga-Rennen #3 zum zweiten Samstag des Februars. Hier werden auf knapp 55 km besonders die Experten der mittellangen Renndistanzen auf ihre Kosten kommen. Mit 386 Höhenmetern soll auch die dritte Ausgabe nicht zu einer echten Bergetappe getauft werden, löst allerdings einige zusätzliche Male den Zähler der Anstiege aus. Neben der längeren Distanz wird es direkt vor der Zieleinfahrt auch ein kleiner Nachschlag an Höhenmetern interessant machen. Denn laut der Gesamtdistanz befindet sich die Ziellinie erst einige Kilometer nach der vollendeten zweiten Runde. Es bleibt spannend, wir wünschen euch viel Erfolg!

Update #3

Der Strecke und ihrem Namen machte das Rennen #3 gleich zum Start alle Ehre. In den unterschiedlichen Klassen ging es gleich auf den ersten Metern mit ordentlich Zug auf der Kette zur Sache. Mit der bisher längsten Distanz der Liga blieb London im Verlauf tatsächlich sehr flach und stachelte beispielsweise bei den Elite-Herren zu 50 km/h im Durchschnitt an.

Zumindest ein kräftiger Anstieg pro Runde forderte seinen Tribut und nahm in beiden Runden ein wenig Wind aus den Segeln. Nach dem Anstieg kommt bekanntlich die Abfahrt und so verlangte diese Strecke von den Fahrern auch geistig bei der Sache zu bleiben. Die Powerups spielten hier ebenso ihren Einfluss aus, sodass aufmerksame Zwift-Routiniers immer wieder punkten sollten.

Für den Club weit vorn in die Ergebnisse fuhr dieses Mal unsere Elite-Fahrerin Laura Neumann. Mit Biss konnte sie sich erfolgreich in der Führungsgruppe halten und wurde schließlich mit dem starken Platz 22 belohnt. Unsere Zeitfahr-Expertin Alexandra Macek heftete sich mit vollem Einsatz an die Fersen der Führenden und beendete das Rennen auf dem 43. Platz. Auch unsere Jugend mischte in diesem Rennen gut sichtbar mit. Die Nachwuchsfahrer Albrecht, Matteo, Hendrik und Fabian konnten sich in dieser Reihenfolge mit den Platzierungen 26, 36, 42 und 43 vor so einigen Fahrern bekannter Talentschmieden des Bundesgebiets halten. Respekt Jungs, weiter so!

Zur Etappe Nummer #4 der GCA eSports Liga wird es uns erneut zu einem Phantasie-Örtchen in Watopia ziehen. Mit dem Namen der Route „Muir and the Mountain“ ist eigentlich alles Wichtige bereits gesagt. Das vierte Rennen führt uns über einen nicht enden wollenden, gut elf Kilometer langen Anstieg bei über vier Prozent Steigung. Spannend bleibt auch, welchen Einfluss die ebenso lange Abfahrt auf den Rennverlauf nehmen wird. Als würde sie nach Ausreißversuchen schreien, stellt sich kurz vor dem Ziel noch eine 900m lange Rampe mit 6,6% den Fahrern entgegen. Über so einiges können wir bezüglich des Rennverlaufs bereits rätseln, doch eins steht fest: Interessant wird es bei diesem Streckenprofil in jedem Fall!

Jetzt Mitglied werden!

Du bist radsportbegeistert und suchst Mitstreiter für deine große Leidenschaft? Dann werde jetzt Mitglied in Hannovers größtem Radsport Verein, denn wir sind

#gemeinsamschneller

Die Mitgliedschaft für Kinder und Jugendliche bis zum 16. Lebensjahr ist übrigens kostenlos.

Das könnte dir ebenfalls gefallen…

LVM Berg 2021 – Vereinsnachwuchs glänzt

LVM Berg 2021 – Vereinsnachwuchs glänzt

Gut 150 Rennfahrer aus Niedersachsen bestritten Mitte Juli wieder in Darum bei Osnabrück die Landesmeisterschaft Berg. Hendrik Helml ist neuer Landesmeister der U15, Matteo Gebert (U15) und Albrecht Drewes (U17) glänzen ebenfalls als neue Vizemeister. Aaron Schulze holt Bronze in der U23. In acht Rennklassen präsentierten wir damit das neue Vereinstrikot mit erstklassigen Ergebnissen.

56. Bürgerpreis der Stadt Gehrden

56. Bürgerpreis der Stadt Gehrden

Nach einem Jahr Pause war es zum zweite Juli-Sonntag Zeit für einen Neustart unseres Gehrdener Traditionsrennens. Mit beinahe 300 Sportlern und einer Vielzahl Zuschauer am Streckenrand ziehen wir ein durchweg positives Resümee. Hendrik Helml und Laura Neumann holen Bronze in ihren Klassen, Alexander Schlenkrich und Albrecht Drewes werden Vierte bei den Amateuren und in der U17.